Länderauswahl

Da es sich bei Investments in Holz in der Regel um längerfristige Anlagen handelt, sollten die Standorte sorgfältig ausgewählt sein. Zunächst muss dabei natürlich die Frage nach den biologischen und natürlichen Rahmenbedingungen gestellt werden. Doch selbst nach dieser Bewertung zeigt sich, dass sich zahlreiche Länder grundsätzlich eignen. Die Tropenhölzer wie Teak wachsen weltweit in den tropischen und subtropischen Regionen und finden sich daher in Südostasien und Afrika sowie in Mittel- und Südamerika.

Für Südostasien spricht die Nähe zu den Absatzmärkten. Jedoch sind die Plantagen oft in der Hand von grossen Industrien und eine enge Verbindung mit den örtlichen Behörden und der Politik bergen ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Wenig verwunderlich ist es daher, dass es in Europa kaum Angebote für Investments in Asien gibt.

Der afrikanische Kontinent kämpft ebenfalls mit diktatorischen Strukturen und einer Arbeitsmoral, die für Europäer nur schwer nachvollziehbar ist. Daher bieten sich vor allem die Schwellenländer in Mittel- und Südamerika an. Doch auch hier gilt es, die politische Stabilität im Auge zu behalten. Brasilien, Costa Rica, Ecuador oder Panama dürfen als sichere Länder gelten, wohingegen Guatemala, Kolumbien, Nicaragua oder Venezuela als problematisch eingestuft werden. Bei der Auswahl nach Renditekriterien erweisen sich Costa Rica und Ecuador als ideale Standorte, da sie gemeinsam mit Brasilien die besten Teakqualitäten hervorbringen. In Brasilien müssen die Anleger hingegen nach der Ernte mit erheblichen Abschlägen rechnen, da das Holz zuerst oft noch über tausende Kilometer zu den Exporthäfen transportiert werden muss.

Costa Rica

Teak Anbaugebiet Costa Rica

Ecuador

Teak Anbaugebiet Costa Rica

Unsere Themen
Boxen Abschluss
Infos anfordern

Fordern Sie hier
gratis Informationen
zum Teakinvestment
der Life Forestry an.


Infos Anfordern
Teakinvestment Infos anfordern
Boxen Abschluss
Abstand Schatten
Logos Footer - eco effective - FSC